Springe zum Inhalt

Aktuelles

Liebe Mitglieder,
aufgrund der weiterhin bestehenden Ausgangssperre bis zum 4. Mai, können die Angelpapiere bis auf weiteres auf dem Postwege verlängert werden.
Bitte schickt dazu dazu eine Kopie Eures 5-Jahres-Fischereischeins und ein an euch selbst adressierten und frankierten Rückumschlag.
Von persönlichen Besuchen bitten wir abzusehen!

Die Adresse lautet:

Christian Bombeck, Hellweg 100 9b, 33758 Schloss Holte.

Auch für Angler in Nordrhein-Westfalen gilt der Beschluss von Bund und Ländern vom
22. März 2020.

Das heißt:

  • Angler dürfen alleine oder zu zweit ihrem Hobby nachgehen, Angehörige eines Hausstandes auch zu mehreren Personen.
  • Halten Sie den Sicherheitsabstand von 1,5 m bei Personen außerhalb des eigenen Hausstandes unbedingt ein!
  • Meiden Sie auf dem Weg zum oder vom Angelplatz den Kontakt zu fremden Personen!

Unter diesen Bedingungen sind der Aufenthalt an der frischen Luft und die entspannende Wirkung des Angelns wichtig und gut für die Gesundheit von Geist und Körper.

Für Vereine gilt, dass alle Versammlungen, Sitzungen, Lehrgänge etc. unterbleiben sollten. Alle Vereinsangelegenheiten inklusive der Jahreshauptversammlungen können verschoben werden. Die Regierung bereitet eine Gesetzesänderung vor, nach der Beschlüsse abweichend von der Satzung auch im schriftlichen oder elektronischem Beteiligungsverfahren möglich sein werden und Vereinsvorstände auch nach Ablauf ihrer Amtszeit bis zu ihrer Abberufung im Amt bleiben können.

Fischbesatzmaßnahmen können durchgeführt werden. Die Sicherheitsabstände und Hygienemaßnahmen können dabei unproblematisch eingehalten werden. Vermeiden Sie die Teilnahme von mehreren Personen an der Besatzaktion. Eine Person des Vereins, z. B. der Gewässerwart, reicht zur Sichtkontrolle vollkommen aus.

Liebe Vereinsmitglieder,  

aufgrund der aktuellen Situation ruht selbstverständlich unser Vereinsleben.

Bis auf weiteres entfallen Arbeitsdienst, Gemeinschaftsangeln und Stammtisch. Auch die Geschäftsstelle bleibt geschlossen.

Auch wenn die Versuchung jetzt groß ist, sich zum gemeinschaftlichen Angeln zu verabreden, bleibt lieber zu Hause und fahrt die sozialen Kontakte auf ein Minimum runter. 

Passt auf Euch und Eure Mitmenschen auf!

Am Samstag fand der erste Arbeitsdienst des Jahres statt.

Trotz des schlechten Wetters wurden die Kopfweiden geschnitten und aus dem Schnittgut eine dichte Hecke gebaut.

Vielen Dank an unsere Gewässerwarte und die fleißigen Helfer!

Liebe Mitglieder und Mitgliederinnen,

hier die wichtigsten Info´s zur Jahreshauptversammlung 2020 im Haus Ohlmeyer.
Unser langjähriger Vorsitzender Karl Berg, mehr als 30 Jahre Vorstandsarbeit, davon 21 Jahre als Vorsitzender, erklärte dass es nun an der Zeit wäre, die Verantwortung in andere Hände zu geben und wieder selbst mehr Zeit am Wasser zu verbringen.
Zusätzlich schieden aus unterschiedlichen privaten und beruflichen Gründen unsere langjährigen Vorstandsmitglieder Robert Voss (Gewässerwart), Tobias Wrede (2. Jugendwart), Michael Gröne (Gewässerwart), sowie Dieter Imkamp (2. Kassierer) aus dem Vorstand aus.
An dieser Stelle möchten wir uns bei allen noch einmal für die Arbeit und das Engagement bedanken.
Bei den anschließenden Wahlen konnten dann alle Posten mit adäquatem Ersatz besetzt werden.
Zum 1. Vorsitzenden wurde unserer bisheriger Geschäftsführer Christian Bombeck gewählt, zum Nachfolger als Geschäftsführer unser bisheriger Schriftführer Ralf Lenz. Als 1. Gewässerwart konnte unser langjähriges Vorstandsmitglied Klaus Lauströer gewonnen werden. Auch ist Bernd Staniewski nach einer kurzer Pause wieder im Vorstand als 2. Kassierer vertreten.
Ganz neu im Vorstand dürfen wir Pascal Busche (2. Gewässerwart), Daniel Friesen (3. Gewässerwart), Bastian Hentz (Schriftführer) und Jan Hendrik Gehle (2. Jugendwart) begrüßen.
Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!

Im Vorstand geblieben sind:

Christian Kamp (2. Vorsitzender), Martin Wenker (1. Kassierer), Ralf Habrock (1. Veranstaltungsleiter), Guido Zerbina (2. Veranstaltungsleiter ). Dietmar Vieweger (3. Veranstaltungsleiter ), Dennis Johanntoberens (1. Jugendwart), Manfred Handelmann (Vorsitzender Festausschuss) und Torsten Wolf (Öffentlichkeitsarbeit).


Die erfolgreichsten Angler waren 2019:
Senioren:
König Frank Habrock

  1. Elmar Fiekens
  2. Marvin Kleinhals
  3. Martin Hülsey

Bei den Junioren:Junioren:
Kaiser Bennet Oberschachtsiek

  1. Bennet Oberschachtsiek
  2. Mika Lenz
  3. Lucas Habrock

Beim „kleinen Bentfelder See“ ergeben sich folgende Änderungen:
Da sich das Gewässer zu einem Salomonidengewässer entwickeln soll, ist das Gewässer jedes Jahr vom 20.10. bis 15.03. gesperrt!

Der nächste Stammtisch findet am 29.01. ab 19:30 Uhr im Gasthof Menning statt.


Ein ausführlicher Bericht der Jahreshauptversammlung folgt in Kürze!

Vorstand 2020

Angeln liegt im Trend! Alleine 2019 durften wir 45 neue Mitglieder im Verein begrüßen, darunter 13 Kinder und Jugendliche.
Diese erfreuliche Entwicklung führt leider dazu, dass wir nicht mehr jedes Mitglied sofort aufnehmen können und eine Warteliste einführen müssen. Diese Regelung gilt nicht für Kinder und Jugendliche, diese werden weiterhin zeitnah ( in der Regel alle 4 Wochen) in den Verein aufgenommen.

Das heutige Hegefischen am Bentfelder See war trotz der Witterung sehr gut besucht. Alle Teilnehmer und Besucher erfreuten sich an den kleinen Aufmerksamkeiten des Nikolause, sowie der vorzüglichen Bewirtung durch den Festausschuss mit Gulaschsuppe, Torte und Glühwein!

Auch diese Jahr veranstaltet die Dorfgemeinschaft Sürenheide wieder einen Weihnachtsmarkt am Bürgertreff Sürenheide.

Dieses Jahr beteiligt sich unser Angelverein mit einem Stand und Leckereien aus dem Räucherofen.

Besuch der „Forellenfarm in der Emsquellaue" in Hövelhof

Jugendgruppe Angelverein Verl-Sürenheide e.V.

Unser Jugendwart Dennis besuchte heute mit unseren Jugendlichen die Forellenfarm in Hövelhof. Für viele der Anwesenden Jugendlichen war es die erste Möglichkeit Forellen zu fangen. Belohnt wurden die Jugendlichen mit reichlich Forellen und unser Jugendwart mit glücklichen Kindern. Zum Abschluss wurde dann noch gegrillt

Vielen Dank auch an das Team von der „Forellenfarm in der Emsquellaue"

Am vergangenen Samstag fand das große Fest zum 50.-jährigen Jubiläum unseres Angelvereins statt. 200 Mitglieder und Gäste feierten dieses schöne Ereignis in der Liebevoll dekorierten Schützenhalle Kaunitz.
Als Gratulanten und Ehrengäste durften wir neben unseren Bürgermeister Michael Esken, Frau Hedwig Masjosthusmann (Vorsitzende der Dorfgemeinschaft Sürenheide), Christian Birkholz (Vorsitzender der IG der Angler des Kreises Gütersloh), Johannes Nüsse (Präsident des Fischeiverbandes NRW), sowie Horst Kröber (Vorsitzender des Landesfischereiverbandes NRW) und seinen Stellvertreter Klaus-Peter Kranke begrüßen.

In seiner Rede bedankte sich unser Vorsitzender Karl Berg bei allen Beteiligten und hob die jahrzehntelange gute Zusammenarbeit mit der Stadt Verl und der Firma Frankenfeld hervor.
Neben den Höhen wurden auch die Tiefen erwähnt, so gründeten sich mit dem ASV Gut Fang Alt Verl e. V. und dem Sportfischereivereins Rheda - Gütersloh e.V zwei weitere Vereine aus unserem Verein.
Auch die Familie Habrock durfte nicht vergessen werden, von der Gründung bis heute hat immer ein Habrock den Verein im Vorstand mitgestaltet und geprägt. Leider konnte das letzte verbliebene Gründungsmitglied Heinrich Habrock aus gesundheitlichen Gründen nicht am Fest teilnehmen.
Bürgermeister Michael Esken lobte das Engagement bei der Hege und Pflege der Gewässer und betonte die gute Zusammenarbeit mit dem Verein. Auch nutzte er die Gelegenheit Missverständnisse, die es bei der Planung Neugestaltung Verler See, auf beiden Seiten gab, aus dem Weg zu räumen. Man war sich einig zukünftig mehr miteinander, statt übereinander zu kommunizieren. Zum Abschluss seiner Rede, verkündete der Bürgermeister noch die Übernahme der Kosten von 30 Litern Bier, was von allen Anwesenden mit zusätzlichem Applaus honoriert wurde.
Die sich anschließenden Gratulanten Johannes Nüsse (Präsident des Fischeiverbandes NRW), Horst Kröber (Vorsitzender des Landesfischereiverbandes NRW) und Christian Birkholz (Vorsitzender der IG der Angler des Kreises Gütersloh) betonten ebenfalls die Gute Zusammenarbeit mit dem Verein und insbesondere Karl Berg. Auch wurde gewürdigt, dass der Bürgermeister der Einladung gefolgt ist, was in vielen Kommunen keine Selbstverständlichkeit wäre.

Horst Kröber (links) überreicht Karl Berg die Urkunde zum 50. jährigen bestehen.

Zum Abschluss übernahm dann Christian Bombeck das Wort und dankte Karl Berg in einer humorvollen Rede für die jahrzehntelange Arbeit für Verein und Verband.
Als besondere Überraschung und sichtlich erfreut bekam dann Karl Berg die goldene Verbandsnadel für sein Engagement für den Verband und Verein durch Christian Bombeck überreicht.

Christian Bombeck mit der Urkunde für die goldene Verbandsnadel

Nach dem offiziellen Teil wurde es dann gemütlich, während die ersten Gäste sich schon am Grillwagen stärkten, nutzen andere die Möglichkeit ausgiebig alte und neue Freundschaften bei einem Getränk zu pflegen.