Springe zum Inhalt

Liebe Mitglieder und Mitgliederinnen,

hier die wichtigsten Info´s zur Jahreshauptversammlung 2020 im Haus Ohlmeyer.
Unser langjähriger Vorsitzender Karl Berg, mehr als 30 Jahre Vorstandsarbeit, davon 21 Jahre als Vorsitzender, erklärte dass es nun an der Zeit wäre, die Verantwortung in andere Hände zu geben und wieder selbst mehr Zeit am Wasser zu verbringen.
Zusätzlich schieden aus unterschiedlichen privaten und beruflichen Gründen unsere langjährigen Vorstandsmitglieder Robert Voss (Gewässerwart), Tobias Wrede (2. Jugendwart), Michael Gröne (Gewässerwart), sowie Dieter Imkamp (2. Kassierer) aus dem Vorstand aus.
An dieser Stelle möchten wir uns bei allen noch einmal für die Arbeit und das Engagement bedanken.
Bei den anschließenden Wahlen konnten dann alle Posten mit adäquatem Ersatz besetzt werden.
Zum 1. Vorsitzenden wurde unserer bisheriger Geschäftsführer Christian Bombeck gewählt, zum Nachfolger als Geschäftsführer unser bisheriger Schriftführer Ralf Lenz. Als 1. Gewässerwart konnte unser langjähriges Vorstandsmitglied Klaus Lauströer gewonnen werden. Auch ist Bernd Staniewski nach einer kurzer Pause wieder im Vorstand als 2. Kassierer vertreten.
Ganz neu im Vorstand dürfen wir Pascal Busche (2. Gewässerwart), Daniel Friesen (3. Gewässerwart), Bastian Hentz (Schriftführer) und Jan Hendrik Gehle (2. Jugendwart) begrüßen.
Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!

Im Vorstand geblieben sind:

Christian Kamp (2. Vorsitzender), Martin Wenker (1. Kassierer), Ralf Habrock (1. Veranstaltungsleiter), Guido Zerbina (2. Veranstaltungsleiter ). Dietmar Vieweger (3. Veranstaltungsleiter ), Dennis Johanntoberens (1. Jugendwart), Manfred Handelmann (Vorsitzender Festausschuss) und Torsten Wolf (Öffentlichkeitsarbeit).


Die erfolgreichsten Angler waren 2019:
Senioren:
König Frank Habrock

  1. Elmar Fiekens
  2. Marvin Kleinhals
  3. Martin Hülsey

Bei den Junioren:Junioren:
Kaiser Bennet Oberschachtsiek

  1. Bennet Oberschachtsiek
  2. Mika Lenz
  3. Lucas Habrock

Beim „kleinen Bentfelder See“ ergeben sich folgende Änderungen:
Da sich das Gewässer zu einem Salomonidengewässer entwickeln soll, ist das Gewässer jedes Jahr vom 20.10. bis 15.03. gesperrt!

Der nächste Stammtisch findet am 29.01. ab 19:30 Uhr im Gasthof Menning statt.


Ein ausführlicher Bericht der Jahreshauptversammlung folgt in Kürze!

Vorstand 2020

Angeln liegt im Trend! Alleine 2019 durften wir 45 neue Mitglieder im Verein begrüßen, darunter 13 Kinder und Jugendliche.
Diese erfreuliche Entwicklung führt leider dazu, dass wir nicht mehr jedes Mitglied sofort aufnehmen können und eine Warteliste einführen müssen. Diese Regelung gilt nicht für Kinder und Jugendliche, diese werden weiterhin zeitnah ( in der Regel alle 4 Wochen) in den Verein aufgenommen.

Am vergangenen Samstag fand das große Fest zum 50.-jährigen Jubiläum unseres Angelvereins statt. 200 Mitglieder und Gäste feierten dieses schöne Ereignis in der Liebevoll dekorierten Schützenhalle Kaunitz.
Als Gratulanten und Ehrengäste durften wir neben unseren Bürgermeister Michael Esken, Frau Hedwig Masjosthusmann (Vorsitzende der Dorfgemeinschaft Sürenheide), Christian Birkholz (Vorsitzender der IG der Angler des Kreises Gütersloh), Johannes Nüsse (Präsident des Fischeiverbandes NRW), sowie Horst Kröber (Vorsitzender des Landesfischereiverbandes NRW) und seinen Stellvertreter Klaus-Peter Kranke begrüßen.

In seiner Rede bedankte sich unser Vorsitzender Karl Berg bei allen Beteiligten und hob die jahrzehntelange gute Zusammenarbeit mit der Stadt Verl und der Firma Frankenfeld hervor.
Neben den Höhen wurden auch die Tiefen erwähnt, so gründeten sich mit dem ASV Gut Fang Alt Verl e. V. und dem Sportfischereivereins Rheda - Gütersloh e.V zwei weitere Vereine aus unserem Verein.
Auch die Familie Habrock durfte nicht vergessen werden, von der Gründung bis heute hat immer ein Habrock den Verein im Vorstand mitgestaltet und geprägt. Leider konnte das letzte verbliebene Gründungsmitglied Heinrich Habrock aus gesundheitlichen Gründen nicht am Fest teilnehmen.
Bürgermeister Michael Esken lobte das Engagement bei der Hege und Pflege der Gewässer und betonte die gute Zusammenarbeit mit dem Verein. Auch nutzte er die Gelegenheit Missverständnisse, die es bei der Planung Neugestaltung Verler See, auf beiden Seiten gab, aus dem Weg zu räumen. Man war sich einig zukünftig mehr miteinander, statt übereinander zu kommunizieren. Zum Abschluss seiner Rede, verkündete der Bürgermeister noch die Übernahme der Kosten von 30 Litern Bier, was von allen Anwesenden mit zusätzlichem Applaus honoriert wurde.
Die sich anschließenden Gratulanten Johannes Nüsse (Präsident des Fischeiverbandes NRW), Horst Kröber (Vorsitzender des Landesfischereiverbandes NRW) und Christian Birkholz (Vorsitzender der IG der Angler des Kreises Gütersloh) betonten ebenfalls die Gute Zusammenarbeit mit dem Verein und insbesondere Karl Berg. Auch wurde gewürdigt, dass der Bürgermeister der Einladung gefolgt ist, was in vielen Kommunen keine Selbstverständlichkeit wäre.

Horst Kröber (links) überreicht Karl Berg die Urkunde zum 50. jährigen bestehen.

Zum Abschluss übernahm dann Christian Bombeck das Wort und dankte Karl Berg in einer humorvollen Rede für die jahrzehntelange Arbeit für Verein und Verband.
Als besondere Überraschung und sichtlich erfreut bekam dann Karl Berg die goldene Verbandsnadel für sein Engagement für den Verband und Verein durch Christian Bombeck überreicht.

Christian Bombeck mit der Urkunde für die goldene Verbandsnadel

Nach dem offiziellen Teil wurde es dann gemütlich, während die ersten Gäste sich schon am Grillwagen stärkten, nutzen andere die Möglichkeit ausgiebig alte und neue Freundschaften bei einem Getränk zu pflegen.

Am vergangen Wochenende war viel los am Bentfelder See.
Am Samstag wurde der Uferbereich des Bentfelder See unter Leitung unserer Gewässerwarte Michael, Klaus und Robert von Gestrüpp, Gehölz und Unrat befreit. 10 engagierte Mitglieder beteiligten sich an den Arbeiten am Bentfelfer See.
Zum Anangeln am Sonntag durften Ralf, Guido und Dietmar dann 27 Mitglieder zum gemeinsamen Angeln begrüßen. Trotz Temperaturen um dem Gefrierpunkt war das Angeln sehr erfolgreich.
Die Fänge des Tages machten Sebastian S., er wurde mit einer 580 Gramm Forelle belohnt und Bennet O., der eine 420 Gramm Forelle am Haken hatte.
Anschließend gab es dank Manfred und seinen Helfern Bratwurst, Pommes und Getränke in der warmen Vereinshütte.

Gute Nachrichten gab es auch aus Paderborn, dem Antrag unseres 1. Vorsitzenden Karl, den Nettelbreker See während der Waller Woche vom Boot aus befischen zu dürfen, wurde vom Kreis Paderborn zugestimmt.

Bentfelfder See, 14.04.2019

1

Am vergangenden Sonntag (13.01.2019) fand in der Gaststätte Ohlmeyer die jährliche Hauptversammlung statt.
Nach der Begrüßung der Angelkönige 2018 Christian Kamp (Senioren) und Bennet Oberschachtsiek (Junioren) blickte unser 1. Vorsitzender Karl Berg bei der gut besuchten Veranstaltung auf ein ereignisreiches Jahr zurück.
Neben der außergewöhnlichen Trockenheit und der Kormoranverordnung war die Bewertung des Verler See`s durch das von der Stadt Verl beauftragte Ingenieurbüro, sowie die Interpretation der Daten zur Wasserqulität durch den Bürgermeister M. Esken ein zentrales Thema.
Die Aussage „Der See steht kurz vor dem Umkippen“ wurde von unserem 1. Vorsitzender Karl Berg harsch kritisiert.
Die Messungen zur Wasserqualität wurden dem Ingenieurbüro vom Angelverein zur Verfügung gestellt und stammen u.a. von einem Zulauf, aus dem das Druckwasser aus den davorliegenden landschaftlichen Flächen in den See gelangt.
Bei einer neuerliche Messung, die durch unserem Gewässerwart Klaus Lauströer und Karl Berg durchgeführt wurde, waren alle Werte im grünen Bereich. Einzig der Phosphatgehalt war erhöht. Betont wurde von Karl aber auch die sehr gute Zusammenarbeit mit der Stadt Verl in den letzten Jahrzehnten, wo gemeinsam aus der „Badewanne“ ein Biotop für Vögel und Fische geschaffen wurde.
Positiv wurde die leicht ansteigende Mitgliederzahl des Vereins bewertet, die unter Berücksichtigung der Neuaufnahmen wieder auf ca. 325 steigt.
Nicht so erfreulich hat sich die Teilnahme der Jugendlichen an den Veranstaltungen entwickelt.
Hier erhoffen wir uns neue Impulse durch den neuen 1. Jugendwart, auch die Teilnahme an den Arbeitsdiensten könnte besser sein.
Finanziell steht unserer Verein weiterhin sehr gut, was auch die Kassenpüfer gerne bestätigten. So wurde der Vorstand auch ohne Gegenstimmen entlastet.
Als besonders erfolgreiche Angler im Jahr 2018 wurde Elmar Fiekens bei den Senioren, sowie Lucas Habrock bei den Junioren ausgezeichnet.

Elmar, der erfolgreichste Angler 2018
Bennet und Lukas

Für das Jahr 2019 freuen wir uns auf ein von Dietmar Vieweger und Christian Kamps organisierte Waller-Camp am Bentfelder See und auf die Feierlichkeiten zum 50 jährigen Jubiläum die am 21.09.2019 in der Schützenhalle Kaunitz statt finden.
Zusätzlich steht der "kleine Bentfelder See" wieder zum angeln zu Verfügung.

Anschließend wurden gem. Satzung folgende Ämter neu gewählt bzw. im Amt bestätigt:

  • 1. Kassierer Martin Wenker
  • Jugendwart Dennis Johanntoberens
  • Obmann für Öffentlichkeitsarbeit Torsten Wolf
  • 1. Gewässerwart Michael Gröne
  • 2. Gewässerwart Klaus Lauströer
  • 3. Gewässerwart Robert Voß
Vorstand 2019, es fehlt Christian Bombeck

Geehrt wurden für 25-jährige Mitgliedschaft: Matthias Cordfulland, Björn Flögel, Klaus Fülling, Klaus Lauströer.

Für 40-jährige Mitgliedschaft: Niels Böttner, Detlef Daske, Michael Flütebories, Ralf Habrock.

Silberne Verdienstnadeln: Johann Chabrowski, Matthias Jakobfeuerborn.

Geehrte und Jubilare

Für besondere Verdienste für den Verein, wurde zusätzlich Frank Habrock geehrt.

Frank Habrock
Frank

Der nächste Stammtisch findet am 30.01.2019 im Gasthof Menning statt

Wer seine Angelpapiere nicht verlängern konnte, kann dies am 7. Februar von 18:00 bis 19:30 Uhr in der Geschäftsstelle Verl nachholen.

Unter musikalischer Begleitung des Musikvereins Verl, wurde am 30. April der Maibaum vor dem Bürgertreff Sürenheide an der Posener Straße aufgestellt.

Für das leibliche Wohl war wie immer bestens gesorgt und so konnte Moderator Bürgermeister Michael Esken bei guter Stimmung locker durch die Veranstaltung führen.

Wir danken den Mitgliedern der Dorfgemeinschaft Sürenheide e.V. für diese schöne Tradition und Organisation.

 

15 Naturfreunde fanden sich am 20. März zum Stammtisch im Kastanienkrug in Verl ein. Bei leckeren Essen und Getränke wurde sich rege übers Angeln und Gewässer ausgetauscht. Auch die ein oder andere Anekdote wurde von alten Hasen kundgetan.

Alle Anwesenden waren sich einig, dass es nicht der letzte Stammtisch war!